Weihnachtszeit in Dresden

Nun ist sie fast schon wieder rum, die Weihnachtszeit. Der ein oder andere Weihnachtsmarktbummel ist absolviert und auch der ein oder andere Glühwein ist geflossen. Zeit für eine kurze Zusammenfassung:

Wie immer der Touristenmagnet ist der Striezelmarkt auf dem Altmarkt … der größte und älteste Weihnachtsmarkt Dresdens. Besonders am Wochenende ist der aber ganz schön überlaufen, aber ab 19 Uhr ist auch das nicht mehr das ganz große Problem. Die neugestaltete Marktaufteilung ist ganz nett und vom begehbaren Schibbogen hat man eine schöne Sicht über das Getümmel unten. Zum Standardprogramm gehört er also auch jedes Jahr dazu … irgendetwas wird dann auch immer gekauft 🙂 .

Unser persönliches Highlight ist auch in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt, direkt vor der Frauenkirche. Im Stil des beginnenden 20.Jahrhunderts bieten hier allerlei Gewerke ihre Waren feil und auch der Glühwein ist leckerer und für das gleiche Geld gibts sogar mehr in die Tassen. Sehr schön ist auch das handangetriebene Karussell. Hier auf diesem Markt haben wir wohl das meiste Geld für Krimskrams und Geschenke gelassen … aber es ist ja halt Weihnachten.

Nun war es das aber für dieses Jahr. Die Märkte haben schon zu oder schließen in den nächsten Tagen. Dann kommt noch der Weihnachtsmann und das Jahr 2010 ist Geschichte.

Ich wünsche allen einen fleißigen Weihnachtsmann, ruhige Tage und einen guten Start ins neue Jahr.

One thought on “Weihnachtszeit in Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.