Winter in Dresden

Seit vergangenem Montag ist Dresden weiß. Dies führt neben den schönen winterlichen Eindrücken auch – wie jedes Jahr, wenn der erste Schnee fällt – zu chaotischen Verhältnissen auf den Straßen und einem überfordert wirkenden Winterdienst. Da es von Mittwoch zu Donnerstag nochmal ordentlich Neuschnee gab, blieb diese Situation auch über die gesamte Woche bestehen.

Wenn man nicht aufs Auto angewiesen ist, ist das eigentlich ganz interessant anzusehen und manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Ich habe aber am Donnerstag dann einen Winterspaziergang bei -11 °C entlang der Elbe unternommen. Eisiger Wind machte es dann aber doch etwas unangenehm. Dabei ist auch das obige Bild entstanden, auch wenn die Lichtverhältnisse durch das Gegenlicht eher als suboptimal zu bezeichnen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.