Trainerlehrgang an der Sportschule Werdau

Seit zweieinhalb Jahren bin ich nun schon im Besitz des Scheins „Übungsleiter – Grundlehrgang“ und damit war es schon länger überfällig eine ordentliche Lizenzstufe für meine Übungsleiter- bzw. Trainertätigkeit zu erwerben. Deshalb ging es im Zeitraum vom 14. bis 19. Februar an die Sportschule nach Werdau, um dort die Ausbildung zum Volleyball-Trainer in der Lizenzstufe C anzugehen.

Fünf spannende, ereignisreiche und interessante Tage liegen nun also hinter mir und den anderen angehenden Trainern. Neben einer kurzen Einführung zur Geschichte des Volleyballspiels gab es viel Theoretisches über die Trainingsgestaltung, die Fehlererkennung und -korrektur und über die technische und taktische Ausbildung der Spieler zu erfahren. Daneben gab es in praktischen Einheiten Anleitungen zur Ausbildung von grundlegenden Trainerfertigkeiten, sowie zu Themen der koordinativen Fähigkeiten und der Taktikschulung in den Annahme- und Abwekrkomplexen. Außerdem mussten wir in Gruppen eine Trainingspräsentation vorbereiten und einfach mal demonstrieren, wie wir ein Training aufbauen würden.

Um das Ganze nun zu vervollkommnen steht vom 9. bis 11. April noch das Prüfungswochenende mit theoretischer Prüfung und praktischer Lehrprobe auf dem Plan. Danach sollte ich die Lizenz zum Trainieren haben. Das Thema der Lehrprobe lautet übrigens: „Gestalten Sie eine Übungsreihe zur Vervollkommnung des Angriffschlages – Zielstellung: Angriff nach spieltypischen Handlungsfolgen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.