Besuch bei Fanny & Steve

Freitag nachmittag haben wir hier an der Uni Fanny eingesackt und sind dann Richtung Crottendorf zu einem Wochenendbesuch bei Fanny & Steve gestartet. Über die Autobahn ging es streckenweise eher schwimmend als fahrend, doch konnten wir das Ziel ohne größere oder kleinere Probleme erreichen. Steve hatte schon das Essen vorbereitet, als wir eintrafen. Somit haben wir uns bei leckerem Essen gut unterhalten, schließlich hatten wir uns doch einige Zeit nicht gesehen.

Am Samstag nutzten wir das Winterwetter für eine Wanderung in der näheren Umgebung und stapften durch bis zu 15 cm hohen Schnee. Eigentlich wollten wir dabei auch den ein oder anderen Geocache finden, doch auf Grund der weißen Pracht waren wir nur einmal erfolgreich. Auf dem Rückweg ging es dann am zukünftigen Domizil der beiden vorbei. Es wird aber wohl noch ein wenig dauern, bis in Eigenregie das Haus soweit hergerichtet ist, dass man dort fröhlich und zufrieden wohnen kann. Aber die werden das schon machen.

Sonntag war dann noch Tag des traditionellen Handwerks im Erzgebirge und wir besuchten Kunsthandwerker und die Schnapsdestille im Ort. Am späteren Nachmittag hieß es dann auch schon wieder den Rückweg antreten, da ja leider die Arbeit am heutigen Montag wieder rief.

Beim nächsten Mal werden wir wohl im Sommer da hoch fahren und hoffen, dass es mal nicht schneit und auch die Sicht zu schönen Ausblicken über die Landschaft einlädt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.