Neuengland-Rundreise 2017 – Von Cape Cod nach Boston

Da sich die zwei Wochen Neuengland bereits dem Ende zu neigen, stand heute die Fahrt nach Boston auf dem Programm. Von Cape Cod starteten wir am Vormittag gen Norden und folgten der Route 3 über Plymouth nach Boston.

Natürlich wurde auf dem Weg in Plymouth bzw. der Plimoth Plantation gehalten, um die Rekonstruktion der ersten dauerhaften Siedlung der Pilgerväter in Amerika zu besuchen. Neben den Häusern der Siedler konnte auch ein nachgebildetes Indianerdorf besichtigt werden. Anhand der Vielzahl an Schulklassen, die sich ebenfalls über das Gelände bewegten, ist das wohl ein Standard-Ausflugsziel auf dem amerikanischen Lehrplan.

Die Pilgerväter in der Plimoth Planation

Als wir dann den Speckgürtel Bostons erreichten, standen wir dann auch gleich mal im Stau. Eigentlich alle Ein- und Ausfallstraßen waren überfüllt und so ging es nur gemächlichen Tempos in die Stadt. Trotzdem hatten wir noch Zeit, zur USS Constitution und zum Bunker Hill Monument zu fahren.

Bunker Hill Monument in Boston

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.