Neuengland-Rundreise 2017 – Von den Green Mountains nach New Haven

Als Tipp aus unserer Unterkunft sollten wir doch auf den Mount Greylock fahren. Bei schönem Wetter kann man von der höchsten Erhebung Massachusetts mit 1064 m fünf Bundesstaaten sehen. Leider spielte das Wetter immer noch nicht mit und so waren wir wieder Nebel, in den Wolken und im Regen. Die Sicht war somit etwas getrübt.

Massachusetts War Memorial Tower auf dem Mount Greylock

Im weiteren Verlauf des Tages wurde das Wetter wieder besser und so folgten wir zuerst der Route 2, dem sogenannten Mohawk-Trail nach Shelburne Falls am Deerfield River mit „Bridge of Flowers“ und den Fällen mit Gletschertöpfen.

Shelburne Falls

Weiter gings, immer noch auf der Route 2 bis Deerfield, einer Siedlung aus dem Jahr 1650, in der eine Vielzahl an Gebäuden noch im Originalzustand aus der Gründerzeit zu sehen sind.

Old Deerfield

Über die Interstate 91 sollte es dann etwas schneller nach Süden vorangehen. Vorbei an Springfield mit der Basketball Hall of Fame und einem Stopp in Hartford am Mark Twain House ging es nach New Haven noch auf den Campus der Yale University.

Campus der Yale University in New Haven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.