Mallorca 2015 – Serra de Tramuntana

Fast hätte ich die letzten beiden Tage unseres Mallorca-Urlaubs vergessen … das muss noch nachgeholt werden, denn auch die Ausflüge in die Serre de Tramuntana sind es wert, Erwähnung zu finden.

Nun sollte es auch noch ein wenig ins Gebirge gehen. Dazu hatten wir uns eine Tour rund ums Kloster Lluc ausgesucht, die auch mit Kind ohne größere Probleme machbar ist.

Also wühlten wir uns auf der Anfahrt wieder durch die Fahrradfahrer und kämpften uns die Straßen hinauf zum Kloster. Nachdem das Auto geparkt und alle Sachen gepackt waren, konnte es losgehen. Ziel war der 837 m hohe Moleta de Binifaldó, aber auch das „Steinerne Kamel“ war mit auf unserer Runde.

Der Aufstieg zum Moleta de Binifaldó war nicht ganz trivial, da zuerst einmal der richtige Weg gefunden werden musst. Es ging entlang einer Mauer recht steil nach oben, dann musste man über abgestürzte Felsbrocken und an der richtigen Stelle durch einen Geländeeinschnitt klettern, um das Plateau zu erreichen. Hier bot sich, gegeben durch die recht freie Lage, ein schöner Rundumblick über die Serra de Tramuntana mit der höchsten Erhebung Puig Major. Auch weitere Gipfel, wie der Puig Roig und der Puig Tomir sind zu sehen. Ein perfekter Platz für eine ausgiebige Rast.

Nach dem Abstieg folgten wir weiter unserem Rundweg durch Wald und Olivenhaine, durchquerten ein großes Steinlabyrinth und erreichten kurz vorm Kloster Lluc die Felsformation „Steinernes Kamel“. Zugegeben, ein wenig Phantasie bedarf es schon, aber außergewöhnlich ist dieser Felsen auf alle Fälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.