7 Tage BunBo in Brandenburg

Eine Woche auf dem Wasser, unterwegs mit dem BunBo (Bungalowboot) in Brandenburg liegen hinter uns. Von Lindow (rund 60 km nördlich von Berlin) ging es durch das Ruppiner Gewässer nach Oranienburg, dann weiter nach Berlin-Spandau und Potsdam und durch verschiedene Havelarme nach Brandenburg/Havel. Als letzte Fahrt in der Saison musste also das BunBo von seinem eigentlichen Standort zurück ins Winterlager.

Was hatten wir nicht alles für Bedenken hinsichtlich des Wetters Ende Oktober … Regen, Nebel, eisige Temperaturen … all das konnten wir getrost vergessen und genossen eine Woche bei fast durchgängigem Sonnenschein und rund 15 °C. So machte das Bootfahren viel Spaß und auch das Entspannen und Relaxen kam nicht zu kurz.

Besonders an den ersten Tagen durchquerten wir fast unberührte Natur in Brandenburg, einzig „gestört“ von Graureihern, Kranichen, Schwänen, Gänsen und Enten. Wir konnten fast überall den Anker fallen lassen und dort übernachten, wo es uns gefiel. Dabei genossen wir die Sonnenaufgänge, …

… die Natur von ihrer schönsten Seite im goldenen Oktober, …

… den Indian Summer mitten in Brandenburg (zumindest stelle ich mir das so vor) …

… und die Ruhe, die die Flussanrainer alle ausstrahlen. …

… Auch mal ein anderes BunBo, was ebenfalls auf dem Weg ins Winterlager war, kreuzte bzw. folgte unserer Route.

Die nachfolgenden Tage waren dann eher durch urbane Streckenabschnitte in Hennigsdorf, Spandau und Potsdam gekennzeichnet. Nun hatten wir an drei Nächten einen richtigen Steg neben dem Boot und konnten auch mal an Land. In Berlin trafen wir dann auch auf größere Lastschiffe und besonders auf die Wasserschutzpolizei, die unser Boot immer mal wieder ins Schaukeln brachten, was besonders in der Nacht „interessant“ ist.

Für ein Bild haben wir dann auch mal in Spandau unser BunBo mit rund 30 Teelichtern beleuchtet.

Die letzten beiden Tage waren dann wieder mehr Natur und Übernachten mitten auf dem Wasser im Uferbereich der Seen. Pünktlich Samstag Morgen hatten wir dann den Zielhafen in Plaue/Havel erreicht und konnten unser Boot in die Armada der anderen BunBos einreihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.