Seminar für zwei

Einige Zeit schon steht ein tolles Messgerät bei uns im Labor und wird überwiegend von mir zur Ermittlung thermischer und mechanischer Kenngrößen von Klebstoffen und Folien verwendet. Die letzten beiden Tage nun konnte ich ein Seminar bei der Herstellerfirma Netzsch Gerätebau in Selb besuchen. Zusammen mit unserem Laborleiter gings Montag früh dahin, um uns entscheidende Tipps, Tricks und Kniffe bei der Benutzung der DMA (dynamisch mechanischer Analysator) zu holen. Zwei ergebnis- und erkenntnisreiche Tage wurden verbracht mit der Hoffnung, das Teil nun noch besser einsetzen zu können und reproduzierbare Ergebnisse zu generieren.

Neben den fachlichen Aspekten war auch noch Zeit für einen gesellschaftlichen Teil. So wurden wir am Abend des ersten Tages in das Restaurant des „Rosenthal Casinos“ eingeladen. Normalerweise würde ich mir sonst so ein Etablissement nicht leisten können, doch wenn es anderweitig bezahlt wird 🙂 . Lecker war es aber trotz dessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.