Island 2013 – Schlammquellen und Brücke über die Kontinente

Das letzte Mal wurden die Koffer gepackt und das Auto vollgeladen. Dann sollte es Richtung Flughafen gehen. Da wir noch ein wenig Zeit hatten, wurde die Route mit einem größeren Umweg geplant und so ging es noch am Hochtemperatur-Thermalgebiet in Krýsuvík vorbei. Das Blubbern aus der Erde, verbunden mit dem Gestank nach vergammelten Eiern kannten wir ja schon aus dem Myvatn-Gebiet, aber imposant ist es trotzdem.

An der äußersten Südwestecke Islands, auch auf der Reykanes-Halbinsel findet sich mitten im Nichts eine Brücke … eine besondere Brücke. Diese überspannt die Driftzone der Kontinentalplatten und verbindet damit auf symbolische Weise Amerika mit Europa. Wie in Þingvellir kann man so zwischen den Kontinenten hin- und herspringen.

Tja … und irgendwann war dann der Flughafen Keflavík erreicht, wir waren eingecheckt und das Gepäck aufgegeben. Also hieß es Abschied nehmen. Zwei tolle Wochen mit vielen Eindrücken und Erlebnissen liegen hinter uns. Und ich glaube, es war nicht der letzte Besuch auf Island!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.