19.05.2013 – Do it yourself (II)

Das Wetter wird bzw. wurde langsam mal besser und so gab es den ein oder anderen schönen Tag, den wir auf unserer Baustelle nutzten, um ein wenig an den Außenanlagen zu basteln und erste „Verschönerungen“ vorzunehmen.

Da uns Kollegen einen Blech-Geräteschuppen für kleines Geld und gegen Selbstabbau anboten, ging es Freitag und Samstag zum Abbau. Gefühlte 1000 Schrauben wollten aus den Blechen gedreht und die entstandenen Einzelteile mit dem Auto zum Grundstück transportiert werden. Dort gings dann am Pfingstsonntag mit dem Aufbau los.

Und so ging es jetzt in umgekehrter Reihenfolge wieder mit dem Zusammenschrauben los. Die 1.000.000 Schrauben mussten also wieder in die entsprechenden Löcher. Erstaunlich schnell ging es voran und erstaunlich stabil war die Hülle dann auch nach kurzer Zeit. So konnten wir eine kurze Mittagspause einlegen, um dann am Nachmittag alles fertig zu machen. Gegen 20:30 Uhr hatten wir die letzte Schraube von Hand reingedreht … der Akku des Akkuschraubers hatte schon den Dienst eingestellt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.